Baumwollbörse

Bremer Baumwollmarkt

Bremen, 20. März 2019

Selektive Nachfrage

Die New York Cotton Futures für die nächsten Handelsmonate  pendelten im Vergleich zur Vorwoche auf nahezu unverändertem Niveau, die Bewegung eher getrieben durch den technischen Auf- und Abbau von Positionen. Die Kurse für Dezember zeigten eine feste bis steigende Tendenz. Ähnlich der CIF Bremen Index, der auf ein Niveau wie zuletzt Ende Januar stieg.

In Europa wurden ausgewählte Baumwollen für prompte Lieferung gesucht und Abschlüsse gemeldet. In Bezug auf die traditionell vorherrschenden Baumwollen aus Westafrika und Zentralasien war das Interesse der Verarbeiter zumeist verhaltener. Das zweite Quartal scheint schon gut gedeckt zu sein. Lieferungen für das  dritte Quartal standen vorerst nicht im Fokus der Anfragen.

Quotierungen für höhere Gradierungen aus dem Ursprung zogen an. Der Preisunterschied zu den niedrigeren Qualitäten weitete sich. Diese Situation zusammen mit den zuletzt festen Futures ließ Spinnereien mit Kaufabsichten vorerst noch die weitere Entwicklung von Angeboten und Preisen abwarten.

 

Im Einzelnen wurden folgende Abschlüsse gemeldet:

Mittelstapelbaumwolle

Türkei Organic prompt

USA II / 2019

Zentralasien IV / 2019

Lang- und Extralang-stapelbaumwolle

Ägypten Giza 86 prompt

Ägypten Giza 94 prompt

Israel Pima prompt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ICA Bremen

ICA Bremen

Stadtlander

Stadtlander

Rundgang

Rundgang
Probe-Abo Bremen Cotton report

Tagungsarchiv

Tagungsarchiv