Baumwollbörse

Bremer Baumwollmarkt

Bremen, 1. März 2017

 

Ruhiger Markt

 

Wesentliche Impulse, um die am Markt erhältlichen Quotierungen deutlich in die eine oder andere Richtung zu treiben, gingen vom Futures Markt nicht aus. Die Kurse schwankten im bisherigen Bereich und wurden immer wieder gestützt durch die Fixierung von Short-Positionen.

Am physischen Markt waren denn auch keine Anzeichen für nachgebende Preise zu erkennen, so festigte sich der CIF Bremen Index weiter. Auch der für die Käufer in Europa wichtige Wechselkurs des Euros zum Dollar bewegte sich kaum. Angesichts dessen und eines nicht einfachen Garngeschäfts blieb es für Verarbeiter eine Herausforderung, Ihren Preisvorstellungen entsprechende und auskömmliche Offerten für notwendige Mengen zu bekommen. Es wurde mehrheitlich die weitere Preisentwicklung abgewartet und nur für nahe Termine Deckung vorgenommen.

 

Folgende Abschlüsse wurden gemeldet:

 

Mittelstapelbaumwolle: Lang- und Extralangstapelbaumwolle:
Westafrika      prompt bis II/2017 Israel Acalpi  prompt bis II/2017
Zentralasien  prompt bis II/2017  Israel Pima   prompt bis II/2017
   USA Pima      prompt bis II/2017
   
   
   

 

ICA Bremen

ICA Bremen

Reinhart

Reinhart

Stadtlander

Stadtlander

Rundgang

Rundgang

Seminare

Seminare