News

11. Februar 2020 / Keynotes der Baumwolltagung: Fokus auf Nachhaltigkeit und Klimawandel

Passion for Cotton!

35. Internationale Baumwolltagung Bremen vom 25. – 27. März 2020

Bremer Rathaus

Bremen,10. Februar 2020. Die Internationale Baumwolltagung Bremen im historischenRathaus der Hansestadt startet am 25. März. Doch bevor in den einzelnenSessions fachspezifische Fragen in Detailtiefe erörtert werden, lenken die prägnantenwie inspirierenden Keynotes führender Wirtschaftsexperten aus Wissenschaft undPraxis zum Auftakt der Tagung den Blick auf die aktuellen Trends undHerausforderungen der Branche und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Weltwirtschaft.

Klimawandel undNachhaltigkeit

„Klimawandel – ein Sturm im Wasserglas?“, fragt Kai Hughes, Geschäftsführender Direktordes International Cotton Advisory Committee, Washington D.C., USA, in seinemVortrag provokant. Ziel seiner Präsentation ist es, die Herausforderungen desKlimawandels für die Landwirtschaft und die Baumwollproduktion im Besonderenherauszuarbeiten. Darauf aufbauend sollen konkrete Handlungsansätze undLösungen innerhalb der Baumwoll-Community diskutiert werden.

Mit seinem Vortrag „Das Nachhaltigkeitsprogramm von HUGOBOSS… und was unser Kunde damit zu tun hat“ rollt Andreas Streubig, Direktor Global Sustainability Hugo Boss AG,Metzingen, Deutschland, die textile Wertschöpfungskette, mit der Konsumentenebenebeginnend, von einer anderen Seite auf. Als Vertreter einer  Premiummarke für Damen- und Herrenbekleidunggeht Streubig auf das Thema Nachhaltigkeit als strategisches Element derUnternehmensstrategie ein und informiert darüber, wie Elemente der Strategiebei Hugo Boss konkrete Umsetzung finden.

Textfeld: Session im Bremer Rathaus

Diesich verändernde Rolle der Banken in der Finanzierung des Baumwollmarktesbeleuchtet Rüdiger Senft, Leiter desNachhaltigkeitsbereichs bei der Commerzbank, Frankfurt a.M., Deutschland. Nebeneiner allgemeinen Einführung zum Thema Nachhaltigkeit und Bankenregulierunggeht Senft in seiner Präsentation auf die Finanzierung des Baumwollhandelsunter sozialen und ökologischen Gesichtspunkten ein.

Moderiert wird die Eröffnungssession am 25. März von Bill Ballenden, als Gründer und Inhabervon Dragontree, Swindon, UK, einer Online-Auktionsplattform für den Baumwollhandel.Als ehemaliger Baumwollmanager für Louis Dreyfus in Europa und Asien verfügtBill Ballenden über langjährige Erfahrung in der Branche.

Querschnittsthemen:Digitalisierung, Gender,  Wertschöpfungsketten

Die anschließende Session im Tagungsprogramm mit derHeadline „A Wider View“ ist aktuell prägenden Trends und wichtigenQuerschnittsthemen der Branche gewidmet. Dies geht über klassischeBaumwollthemen deutlich hinaus.

Session im Bremer Rathaus

Um die Rolle der Baumwolle in einer zunehmend digitalgesteuerten Lieferkettegeht es ineinem Vortrag von Mark Messura,Senior Vice President, Global Supply Chain Marketing für Cotton Incorporated, Cary,NC, USA. Wesentliche Stichworte sind hier schnellere Lieferzeiten, vertikaleIntegration, Transparenz und Rückverfolgbarkeit.

Der Vortrag von Roger Gilmartin, Geschäftsführer vonTri-Blend Consulting, Charlotte, USA, „Das Geheimrezept für zum richtigeZeitpunkt gelieferte, kostenoptimierte und hochwertige Baumwollkleidung“,verspricht spannende und aufklärende Einsichten. Das Unternehmen führt Studienzur Performance unterschiedlicher Baumwollvarietäten während des gesamtenVerarbeitungsprozesses bis zum fertigen Garn durch und bewertet diese nachwirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Amy Jackson,Better Cotton Initiative, London, UK, stellt die „Women in Cotton“ Initiative derICA Liverpool vor. Die Initiative möchte durch das Engagement sowie denEinfluss von Frauen in der Baumwollindustrie zu vergrößern und ihnen z. B.durch den Aufbau von Netzwerken im Austausch eine stärkere Stimme zu verleihen.

Einen Einblick in die aktuelle Entwicklung der Wertschöpfungskettevon Baumwolle, Textilien und Bekleidung in Afrika gibt Navdeep Singh Sodhi, International Strategic Management Consultant derGherzi Textile Organisation, Schweiz, in seinem Vortrag. Afrika wird mit Blickauf die kommenden Jahrzehnte, auch in Anbetracht des Bevölkerungswachstums, einhohes Potential beim Aufbau von Wirtschaftsstrukturen zur Verbesserung vonEinkommen und Wohlstand zugesprochen.

Thomas Schneider,Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin und tätig imFachbereich Produktionsplanung und -steuerung, Textile Werkstoffe,Werkstoffprüfung ist Moderator der Session. Als Koryphäe auf seinem Gebietbringt Thomas Schneider mehr als 30 Jahre Erfahrung in der wissenschaftlichenwie anwendungsorientierten Forschung im Textil- und Faserbereich mit, unteranderem im Faserinstitut Bremen e.V.

Über dieInternationale Baumwolltagung

Die Internationale Baumwolltagung Bremen bietet in der Wochevom 23. bis 27. März zehn hochaktuelle Konferenzsessions mit relevanten Themen,die die internationale vernetzte Baumwolltextilwirtschaft aktuell beschäftigen.Organisatoren der Internationalen Baumwolltagung sind das Faserinstitut Bremen(FIBRE) und die Bremer Baumwollbörse. In der Woche finden zusätzlich zur TagungGruppentreffen international operierender Textilverbände undBaumwollorganisationen statt. Hinzu kommt das Publikumsevent Sustain,veranstaltet in Kooperation mit der reichweitenstärksten Tageszeitungen imNordwesten, dem  Weser-Kurier. Bei derSustain dreht sich unter der Headline „Stadt und Wandel – die Zukunft destextilen Einzelhandels“ alles um die Vitalität des Bekleidungshandels in denInnenstädten und die Konkurrenz durch Verkaufsformen via Internet.

Über die weiteren Inhalte der Baumwolltagung und des Rahmenprogramms in ihrem Umfeld berichten wir fortlaufend in weiteren Pressemeldungen. Auch auf der Internetseite der Tagung sind die aktuellen Tagungsnews und Programmdetails einzusehen. Wir freuen uns über eine aktive Berichterstattung. Interviewanfragen im Vorfeld werden schnellstens bearbeitet. Schon jetzt laden wir Journalisten zur Tagung ein. Akkreditierungen sind über die Tagungshomepage https://cotton-conference-bremen.de/press/ jederzeit möglich.

Für weitere Informationen, Kontakt und Interviewwünschewenden Sie sich an:

Bremer Baumwollbörse, Elke Hortmeyer, Kommunikation undinternationale Beziehungen, Tel.: +49-421-3397016

E-Mail: hortmeyer@baumwollboerse.de

www.cotton-conference-bremen.de

www.baumwollboerse.de

This site is registered on wpml.org as a development site.