Baumwollbörse

News

10 Feb | Arbeitsgruppe für Blockchain-basiertes „digitales Lieferkettenmanagement“

Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der textilen Lieferkette gewinnen für viele Einzelhändler eine zunehmende Bedeutung – auch aufgrund möglicher gesetzlicher Neuregelungen. Im Bereich Biobaumwolle konnte die Bremer Baumwollbörse im Rahmen ihres Projektes „Blockchain für die GVO-Schlichtung bei Biobaumwolle“ wichtiges Know-how für den Einsatz der Blockchain in Lieferketten generieren. Zusammen mit weiteren Partnern aus IT, Wissenschaft und Einzelhandel arbeitet die Bremer Baumwollbörse im Projekt „Digitales Lieferkettenmanagement“ nun an einer Blockchain-basierten Lösung für effiziente und sichere Lieferketten. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, ein digitales Netzwerk von TextilunterneLieferkettenmanagement hmen und anderen relevanten Stakeholdern zu schaffen, um einen effizienten Austausch von vertrauenswürdigen Qualitäts-, Nachhaltigkeits- und Statusinformationen direkt zwischen den beteiligten Akteuren zu ermöglichen. Zu den derzeitigen Mitgliedern der Arbeitsgruppe zählen unter anderem die Einzelhändler kik Textilien und Ernsting’s Family sowie das IT-Unternehmen evan.

Am 1. März 2021 findet das Kick-off Meeting der Arbeitsgruppe statt, zu dem weitere Interessierte herzlich eingeladen sind. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier:

Informationsflyer “Digitales Lieferkettenmanagement” (pdf)

 

Kategorie: Allgemein

ICA Bremen

ICA Bremen

Stadtlander

Stadtlander

New York Cotton Futures

New York Cotton Futures

Cotton Report

Bremen Cotton Report

Tagungsarchiv

Tagungsarchiv