Baumwollbörse

News

18 Okt | Einblicke in die Textilverarbeitung

 Mitarbeiter der Bremer Baumwollbörse besuchen Velener Textil und Setex Textilveredlung

Um einen tieferen Einblick in baumwollbezogene Produktionsprozesse zu erhalten, besuchten Mitarbeiter der Bremer Baumwollbörse die Baumwollspinnerei und Weberei Velener Textil GmbH, Velen und anschließend den Ausrüstungsbetrieb von Setex Textilveredlung in Bochholt, ein Tochterunternehmen der Setex-Gruppe.

Ernst Grimmelt, Geschäftsführer der Velener Textil, erläuterte die verschiedenen Produktionsschritte, bei denen aus einem Ballen Baumwolle fertige Garne und Gewebe entstehen. Angeschlossen ist der auf Baumwolle spezialisierten Spinnerei die Weberei. Hier finden abhängig vom Kundenbedarf sowohl Garne aus Eigenproduktion wie auch zuglieferte Garne, hergestellt vorwiegend aus anderen Grundmaterialien,  Einsatz. Der gesamte Produktionsprozess wird durch strenge Qualitätskontrollen begleitet. Produkte der Velener Textil GmbH finden vorwiegend Einsatz bei Heimtextilen, in der Berufsbekleidung, in technischen Anwendungen, etwa als Basis für Schleifmittel. Immer wieder zeichnet sich das Unternehmen durch innovative Ideen aus. Vor kurzem wurde das Verfahren WECYCLED® international mit dem „DNFI Innovation Natural Fibres Award“ ausgezeichnet. Das WECYCLED®-System wiederverarbeitet in der Produktion übrig gebliebene Garnreste aus Baumwolle zu neuen Garnen.

Mitarbeiter der Bremer Baumwollbörse und von Otto Stadtlander treffen Ernst Grimmelt, Velener Textil (2.v.r.)

Bei der Setex Textilveredlung in Bocholt liegt traditionsgemäß ein großer Tätigkeitsschwerpunkt  in der Färberei. Geschäftsführer Georg Klein-Hitpaß führte durch den Betrieb und erläuterte die komplexen, oft mehrstufigen Ausrüstungsprozesse für Textilien. Dazu gehören neben verschiedenen Färbeverfahren unter anderem das Bleichen, das Rauen und Sanforisieren, sowie Verfahren zur Flammschutz- und Bügelleicht-Ausrüstung. Um auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben, investiert Setex permanent in die Modernisierung des Betriebes. Großer Wert wird dabei auf Digitalisierung und Vernetzung aller Prozesse gelegt, um so die Produktion effizienter zu steuern und überwachen zu können. Insbesondere in Ausrüstungsbetrieben wie Setex spielt die Erfüllung von individuellen Kundenanforderungen eine große Rolle und erfordert hohe Flexibilität in den Produktionsprozessen.

Geschäftsführer Georg Klein-Hitpaß erklärt Prozesse in der Aufmachung (2.v.r.)

 

 

Kategorie: Allgemein

ICA Bremen

ICA Bremen

Reinhart

Reinhart

Stadtlander

Stadtlander

Rundgang

Rundgang

Tagungsarchiv

Tagungsarchiv