Baumwollbörse

News

26 Sep | Endspurt: Weltweite Abstimmung zum DNFI Innovationsaward für Naturfasern 2017

Mit ihrem ersten ‚DNFI Natural Fibres Award‘ zeichnet die Discover Natural Fibres Initiative (DNFI) Innovationen in der Produkt- und Verfahrensentwicklung rund um Naturfasern aus.

Noch bis zum 30. September sind alle DNFI-Mitglieder und darüber hinaus auch Personen und Institutionen überall auf der Welt, die keine Mitglieder der DNFI sind, aufgerufen, ihre Top Favoriten für den Gewinn des Wettbewerbs zu bestimmen. Bis zum 25. September hatten bereits Teilnehmer aus 136 Ländern an der Abstimmung teilgenommen. Dies belegt das weltweit große Interesse an dem Award sowie die Wertschätzung für die eingereichten Wettbewerbsunterlagen.

Ende August hatte ein DNFI-Mitgliedskomitee die fünf Finalisten aus Deutschland und Österreich für den DNFI Innovationspreis Naturfasern 2017 ausgewählt:

  • Cloppenburg, Frederik, M.Sc., Abteilungsleiter Spinnereivorbereitung und Vliesstofftechnologie, Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen und Dr. Sangeetha Ramaswamy: „System4Green – Methoden für die Entwicklung von Produkten aus erneuerbaren Rohstoffen.”
  • Popzyk, Marie-Isabel, Dipl.-Ing., Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen und Dr. Klein, Roland, Gruppenleiter Grenzflächendesign, Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit, Darmstadt: „Reduzierung der Feuchtigkeitsabsorption von Naturfasern und Herstellung von drehungsarmen Stapelfasergarnen zur Verwendung in Bauteilen.”
  • Thouvay, Stéphane, Geschäftsführerin Produkt Management & Innovation, Südwolle Group, Schwaig, Deutschland: „Naturetexx® Plasma: Wolle ohne Chlor maschinenwaschbar machen – nur mit Plasma und Luft.”
  • Wonneberger, Maik, Mitarbeiter Forschung & Entwicklung, INVENT GmbH, Braunschweig und Thiele, Elke; Helbig, Reinhard; Falck, Corinna; und Thielemann, Günther; Sächsisches Textil-Forschungsinstitut, Chemnitz: „Biogene Heavy-Tows auf Basis von Hanfbastrinde.”
  • Wuzella, Günter Dipl.-Ing. Dr., Forschungsteam Green Composites, W3C, Kompetenzzentrum Holz GmbH, Linz: „Innovationen in den Erneuerbaren Energien – Rotorblätter aus Hanf-basierten Faserverbundstoffen.”

Die Arbeiten zeigen ein breites Spektrum von Möglichkeiten im Bereich innovativer Technologien und Konzepte für den Einsatz von Naturfasern, die gleichzeitig auch gute Chancen auf eine kommerzielle Umsetzung haben.

Terry Townsend, der Vorsitzende des DNFI und ehemalige geschäftsführende Direktor des International Cotton Advisory Committee, hob die außerordentliche Qualität der vielen Bewerbungen hervor. Er dankte allen Wissenschaftlern und Ingenieuren für ihre eingereichten Beiträge.

Der Gewinner des Awards soll bereits in der ersten Oktoberwoche bekanntgegeben werden.

Bis zum Ablauf der Meldefrist am 30. September kann noch via DNFI-Internethomepage über die Gewinner abgestimmt werden. Weitere Informationen zum DNFI-Award und zum Abstimmungsprozess unter: http://dnfi.org/vote-2017

Kategorie: Allgemein

ICA Bremen

ICA Bremen

Reinhart

Reinhart

Stadtlander

Stadtlander

Rundgang

Rundgang

Seminare

Seminare