Baumwollbörse

News

1 Jul | Bremer Baumwollbörse hat neuen Präsidenten

Henning Hammer, Präsident Bremer Baumwollbörse

Der Verein der Bremer Baumwollbörse hielt am 30. Juni 2016, seine 142. ordentliche Generalversammlung im 144. Geschäftsjahr ab. Der Vorstand erstattete den Mitgliedern Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr und legte satzungsgemäß seine Rechnungslage vor. Ebenso wurde im Anschluss an die Versammlung das Präsidium des internationalen Verbandes gewählt.

Neuer Präsident der Bremer Baumwollbörse ist Henning Hammer (40), Geschäftsführer der Otto Stadtlander GmbH, Bremen.

Zum Vizepräsidenten wurden Ernst Grimmelt (49), Geschäftsführer der Velener Textil GmbH in Velen, Westfalen sowie Fritz A. Grobien (58), geschäftsführender Gesellschafter der Albrecht, Müller-Pearse & Co. Trade (GmbH &Co.) KG Bremen, und Jens D. Lukaczik (50), Geschäftsführer der Cargo Control Germany GmbH & Co. KG, Bremen gewählt.

Der Vorstand setzt sich zusammen aus Rainer Hammer, Otto Stadtlander GmbH, Bremen, Martin Kägi, Hermann Bühler AG, Sennhof (Winterthur)/Schweiz, Jan Kettelhack, Hch. Kettelhack GmbH + Co. KG, Rheine, Axel Trede, Cotton Service International GmbH, Bremen und Lüder Vollers, Berthold Vollers GmbH, Bremen

Neu in den Vorstand gewählt wurde Hannes Drolle, Getzner Textil AG, Bludenz/Österreich.

Präsidium und Vorstand verfügen aufgrund ihrer unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkte über wertvolles Praxiswissen, von dem sowohl die Mitglieder der Börse wie auch die Baumwollwirtschaft insgesamt profitieren.

Der in Shanghai ansässige Baumwollkaufmann Henning Hammer nach seiner Wahl zum Präsidenten der Bremer Baumwollbörse: „In Anbetracht der derzeitigen Situation der Textilindustrie sehe ich es als unsere Aufgabe an, das Interesse an der Verwendung von Baumwolle als intelligentem, natürlichen und nachwachsendem sowie gleichzeitig biologisch abbaubaren Rohstoff weiter zu steigern. Die Baumwollbörse ist hier einer der wenigen wirklich neutralen und kompetenten Ansprechpartner für die Industrie im In- und Ausland. Diese Rolle müssen wir weiter ausbauen. In unserem Joint Venture werden wir uns mit der ICA Bremen als weltweit agierendes Testzentrum weiterhin international etablieren. Mit unseren Partnern, dem Faserinstitut Bremen e.V. und der International Cotton Association in Liverpool, bilden wir ein gutes Team, mit dem wir sehr viel erreichen können.“

Dr. Uwe Mazura, Hauptgeschäftsführer des Gesamtverband Textil und Mode, unterrichtete die anwesenden Mitglieder über den Stand bei der Ausgestaltung der Kriterien des von Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller gegründeten Bündnis für nachhaltige Textilien. Er sieht es als seine Aufgabe an, dazu beizutragen, die Kriterien so zu definieren, dass sie für Unternehmen aus Handel und Industrie machbar sind.

Zum Abschluss referierte Willie Beuth, Initiator des Kölner 3p Institute for Sustainable Management, zum Thema Transparenz und Implementierung nachhaltiger Lieferketten in der Textil- und Bekleidungsbranche.

 

Kategorie: Allgemein

ICA Bremen

ICA Bremen

Reinhart

Reinhart

Stadtlander

Stadtlander

Rundgang

Rundgang

Tagungsarchiv

Tagungsarchiv